Soziales Engagement

 

       CAPAC: 

        „Casa Para As Crianças“ 

     (Haus für Kinder)

2002

hatten wir die Idee, ein Haus für Straßenkinder

zu bauen und zu unterhalten.

2006

gründeten wir den Verein

"Sanjola Coro Mix de Gospel African e.V."

Unsere Ziele:

Offizielles Sammeln von Spendengeldern,

um damit Straßenkinder zu unterstützen

in Luanda, der Hauptstadt Angolas.

2002 bis 2010

konnten wir 13.584,29 € einnehmen und spenden.

Dies war möglich durch Auftritte 

in Gottesdiensten,

bei Jubiläen, Geburtstagsfeiern,Hochzeiten

und vielen weiteren Anlässen.

 

 

           Während dieser Jahre mussten wir feststellen,

              dass wir selbst in Luanda kein Haus aufbauen können.

              Es war uns nicht möglich, zu kontrollieren,

              ob die Gelder zweck-entsprechend verwendet werden.


             Als NGO (Nicht-Regierungs-Organisationen)

             wäre zwar eine Transparenz der verwendeten Gelder

             gewährleistet gewesen, aber die Prozedur der Anerkennung

             war für uns als ehrenamtliche Sänger und Sängerinnen

             im Chor völlig unübersichtlich und daher nicht umzusetzen.

 

              So erfolgte der Beschluss des Chores:

              Die Spendengelder werden einer Organisation

              zur Verfügung gestellt, die Hilfsmaßnahmen,

              wie wir sie uns vorstellen, bereits umsetzen.

 

Unsere Kriterien:

Versorgung von Straßenkindern in Luanda, Angola;

möglichst kleiner Verwaltungsapparat der Organisation;

eine Partner-Organisation mit Spendensiegel und Auszeichnungen;

das gesamte, gespendete Geld soll bei den Kindern ankommen;

Verwenden der Spenden für konkrete Mittel

wie Schulmaterial, Musikinstrumente, Gesundheitsfürsorge

(zum Beispiel Rollstühle),

Freizeitmaterial, Zimmerausstattung;

transparente, detaillierte Abrechnungen

 

Die Spendengelder gingen an

„Familiäre Wohneinheiten für Straßenkinder in Luanda, Angola“.

              Träger warendie Salesianer Don Bosco Mondo.              

        Sie betreuten unter anderem

in drei "Casas familias" 62 Kinder.

     Ziele:

Entwicklungsförderung und Bildung;

Begleitung und Überprüfung des Schulbesuchs der Kinder;

Unterstützung von Freizeitgestaltung und außerschulischen Aktivitäten;

Unterstützung adäquater Ernährung und Hygiene;

Begleitung des Prozesses der familiären Reintegration -

soweit möglich, wo es noch Familien gab.

 

Nach erfolgreicher Abrechnung aller Spendengelder

widmen wir uns jetzt einem neuen Projekt:

 

Bau und Unterhalt

eines Ausbildungszentrums

in Kilimamoja im Norden Tansanias 

 Das ländliche Gebiet Kilimamoja hat keine Verkehrsanbindung an die Stadt Karatu. Da die Bevölkerung sehr arm ist, können den Kindern tägliche Fahrten nach Karatu oder gar Ausbildungsaufenthalte in  der Stadt nicht finanziert werden. Kein Wunder, dass von den etwa 150 jugendlichen Schulabsolventen aus Kilimamoja nur fünf bis acht eine weiterführende Schule besuchen oder eine Ausbildung beginnen!

 

Mit dem Bau eines Ausbildungszentrums sollen den jungen Menschen in Kilimamoja mehr Perspektiven geschaffen werden.

 

Sanjola Coro Mix de Gospel African e.V. kooperiert ab 2017 mit der evangelischen Gemeinde Leinburg, die bereits seit 1978 eine sehr lebendige Partnerschaft Leinburg-Kilimamoja unterhält.

Sanjola Coro Mix de Gospel African e.V.  

wurde 2016 wieder turnusmäßig überprüft.  

Die Gemeinnützigkeit ist weiterhin anerkannt.

Chorunterstützung:

IBAN: DE62 5206 0410 0003 5018 50

 

Spendenkonto:

IBAN: DE09 5206 0410 0103 5018 50

 

Evangelische Kreditgenossenschaft e.G. /  

BIC: GENODEF1EK1